Golf

Gut 640.000 Deutsche auf 727 Golfanlagen schwingen mittlerweile den Schläger. Immer mehr Menschen lassen sich für diesen außergewöhnlichen Sport begeistern und der seit Jahren beständige Zuwachs an Neugolfern macht deutlich: Golf ist ein Sport für Viele. Golf wird aber nicht nur als Sport, sondern als Gesamterlebnis wahrgenommen. Die Kombination von gesunder Bewegung an der frischen Luft und einem einmaligen Naturerlebnis ist eine Besonderheit. So stellte eine repräsentative Marktforschungsstudie des Deutschen Golf Verbandes (DGV) fest, dass der Hauptgrund für das Interesse von Nicht-Golfern am Golfsport die Erholung und Entspannung in der freien Natur ist. Ebenfalls wichtig: Mit dem Golfen kann man jederzeit beginnen und dann bis ins hohe Alter hinein spielen. Und das nicht nur allein, sondern auch mit Freunden, mit der Familie oder aber zunehmend auch mit Kollegen.

Das ist auch das Motiv beim Betriebssport „Golf“: es verbindet Mitarbeiter unterschiedlichster Positionen, Berufsgruppen oder Hierarchieebenen. Hier kann sich im Wahrsten Sinne des Wortes der Azubi mit dem Chef messen. Auch Networking zwischen verschiedenen Firmen oder Branchen ist ein wichtiger Bestandteil des Betriebssportes. Also seien auch Sie dabei – melden Sie sich gleich an und teilen Ihre Golfleidenschaft mit uns im BSVO.

Obmann sichert sich den Titel bei den 12. Oldenburger Betriebssportmeisterschaften

Bei stürmischen Wetter konnte sich unser Obmann Uwe Noster mit einer Unterspielung (38 Netto/ 26 Brutto) auf dem Golfplatz in Hude den Titel unter 42 Betriebssportlern aus Nah und Fern sichern.


(Foto Uwe Noster)

In der Mannschaftwertung konnte der Titelverteidiger aus Sportlern der EWE den Titel mit 101 Netto-Punkten erfolgreich verteidigen


(Foto v.l. Andreas Hachenberger, Thomas Fischer, Jens Walter, Uwe Noster)

Nach den Qualifikationsturnieren für die Deutschen Betriebssportmeisterschaften in Wilhelmshaven und Hude haben sich aus unserem Verband bereits 6 Golfer qualifiziert: Uwe Noster, Ole Ebbighausen, Marion Meyer, Jana Meyer (alle OLB) sowie Monika Dierig (Landkreis OL) und Thomas Fischer (EWE). Wir drücken alle die Daumen für eine erfolgreiche Teilnahme in Karlsruhe.

Ergebnisse von der DBM: Golfer des BSVO landen im Mittelfeld 

Bei den Deutschen Betriebssportmeisterschaften in Karlsruhe belegten unsere qualifizierten Golfer Mittelfeldplätze. Insgesamt waren mehr als 200 Golfer in vier Klassen (je 50 Teilnehmer) aus ganz Deutschland am Start. Das Turnier ging über insgesamt 36 Löcher auf zwei verschiedenen Plätzen.

  • In der Klasse A (bis Hcp. -11) belegte Uwe Noster (OLB) den 18. Platz netto und 15. Platz brutto Herren.
  • In der Klasse B (Hcp. -11 bis -15) belegte Monika Döring (Landkreis Oldenburg) den 37. Platz netto.
  • In der Klasse C (Hcp. -15 bis -21) wurden die OLBer Ole Ebbighausen 12. netto (mit einer Unterspielung am 1. Tag), Jana Meyer 17. (sie gewann am 1. Tag auch den Longest Drive der Damen) und Marion Meyer 28..
  • In der Klasse D (ab Hcp. -21) belegte Thomas Fischer (EWE) den 44. Platz netto.
  • In der Mannschaftswertung wurde das Team der OLB 10. von insgesamt 31., und dabei bestes norddeutsches Team!

Gewonnen hat übrigens Philipp Reinermann vom LBSV Bremen, der bei uns schon Oldenburger Stadtmeister 2017 gewesen ist.

Ausblick:

In 2020 finden die deutschen Betriebssportmeisterschaften in der Nähe von Potsdam statt. Einzelheiten zu den Qualifikationsturnieren folgen.

Und hier gibt es die Sportordnung fürs Golf.

Obmann

Name:

Uwe Noster

Telefon:

0441 / 2211428

E-Mail:

Golf@bsv-oldenburg.de